Out of Ideas

 

Deinen Namen trägt mein Herz,
Dein Fehlen ist mein Schmerz.
Dich zu finden war mein Ziel,
Du bedeutest mir so viel.

Lass dich nie wieder gehen,
Versuch dich zu verstehen.
Will das Mädchen an deiner Seite sein,
denn ohne dich bin ich allein.

Will weiter von uns träumen,
will ohne dich keinen Tag versäumen.
Du weißt ich habe Angst,
dir nicht geben zu können was du verlangst.

Nimm mich in den Arm und lass nie los,
denn wenn du gehst ist die Enttäuschung groß.
Will mit dir lachen und auch weinen,
einfach alles mit dir teilen.

Komm und zeig mir deine Welt,
ganz egal ob Sie gefällt,
will ich bei dir sein,
endlich sagen „Er ist mein.“

Und sollte es nie so sein,
ich hoffe du weißt, du bist dann nie allein.
Ich habe dir meine Hand gereicht,
bin nicht die, die von deiner Seite weicht.

Verlieren wirst du mich nicht,
Sieh das mal aus meiner Sicht,
Ich weiß ich kann mich immer auf dich verlassen,
Also kann ich dich nicht gehen lassen.

_________________________________________


Ich Leg mich hin und mach die Augen zu,
denn in meinen Träumen bist immer nur du.
Ohne dich fällt mir das Atmen schwer,
Ich vermisse dich einfach so sehr.

Jeden Abend Wünscht ich dich an meiner Seite,
Merke nicht wie ich mich in die Scheiße reite.
Grausige Gedanken kommen mir in den Sinn,
Fühl mich Schlecht weil ich so zu dir Bin.

Will die sein der dein Herz gehört,
Ohne das es jemanden stört.
Will mein Leben nun mit dir verbringen,
Doch ich weiß ich kann das nicht erzwingen.

Ich Liebe dich aus tiefstem Herzen,
Will dir kein Leid antun, noch Schmerzen.
Möchte dir nur mein Herz in die Hände legen,
und nie mehr stehen, allein im Regen.

___________________________________________


Ich bin Allein, Traurig, Verloren,
den Tränen so nah,
so selten geschworen,
und doch bin ich noch immer da.

Die Tränen sie rollen,
die Klinge sie schneidet,
ich hätte sie alle umbringen sollen,
die sagen ich wäre nicht die, die leidet.

Meine Freunde, sie lassen mich allein,
und kann ich nicht mehr Lieben,
ich werde nun immer alleine sein,
durchzogen von unerhörten Trieben.

Jetzt wird es mir klar,
ich sterbe, sterbe vor mich hin,
sie waren nie da,
kommt es mir in den Sinn.

Ich werde übersehen,
jeder geht an mir vorbei,
doch wollen sie ja verstehen,
wieso für mich alles so schlimm sei.

Mein Herz es ist kalt
Und der Wunsch er ist echt,
ich weiß es ist schon bald,
dann geht es euch schlecht.

Doch wer wird ehrlich sein,
wer wird ehrliche Tränen weinen,
wer wird es wirklich so meinen,
an meinem Tod soll die Sonne scheinen.

Soll scheinen ein letztes Mal,
soll es erleuchten, mein Grab.
soll scheinen in den Trauersaal,
soll zeigen was mir Leben gab.

_____________________________________


Ich will mich in deinen Augen verlieren,
für immer deine Nähe spüren,
Ich bitte dich eins,
sei für immer meins,
fühlst du die Liebe,
die Liebe tief in mir?
Hörst du sie Schreien?
Sie schreit nach dir,
egal was du tust,
tu mir nicht weh,
mein Herz dreht durch,
immer wenn ich Dich seh,
wenn du lächelst,
dann lächelt die ganze Welt,
Wenn du lachst,
weiß ich was mir an dir gefällt,
du machst den kältesten Tag,
zum schoensten meines Lebens,
denn ohne dich,
scheint die Sonne vergebens.
Nachts lieg ich wach und denk an dich,
frage mich, sag vermisst du mich?
Du raubst mir den Atem,
lass mich nicht mehr warten,
sag mir jetzt, fühlst du wie ich?
Hör gut zu...
Ich Liebe dich...♥
Gratis bloggen bei
myblog.de

© 2008 Free Template by MyBlog Layoutdealer. Design by Svenya - All rights reserved.