Out of Ideas
Stilles Schweigen.. ein Stummer Schrei.

Ich mach die Augen zu.

Atme tief durch..

Und dann schreie ich.. schreie die Wände an.. sehe wie sie auf mich zu kommen.. immer näher..  Ich kann nicht weg. Ich fühl mich klein und schwach.. Alleine. Wo ist die Hand die mich aus der Leere zieht.. Der Mensch der mich in den arm nimmt und mir sagt das alles wieder gut wird.

Warum gibt es diesen Menschen nicht? Wieso weine ich jede Nacht. Träume von Schwarzem Nebel der mich einhüllt.. mich nicht wieder hergibt.. Bietet er mir Schutz oder bedeutet er mein Untergang?

Ein reißen in mir lässt mich klar denken.. Wach werden.. Ich sehe diese Bilder.. Eine Glückliche Familie.. Ein Glückliches Paar.. Die Glückliche Clique.. Ich schüttel mit dem Kopf.. will diese Bilder nicht mehr sehen.

Ich leg mich auf den Boden.. die Kälte des Holzes lässt mich zittern.. Ich hebe den Kopf und lass mich wieder fallen.. manchmal ist der Schmerz des Menschen bester Freund..

Mein Bester Freund der mich nie verlässt.. nicht für ein Computer-Spiel, nicht für eine/n andere/n...

26.10.09 23:05
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Nazuki / Website (27.10.09 10:04)
Das hört sich echt traurig an. Aber du beschreibst es schön. Hört sich an als seist du mommentan in einem ziemlichen Tief, ich hoffe du findest dort wieder raus und alles richtet sich zum Guten!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de

© 2008 Free Template by MyBlog Layoutdealer. Design by Svenya - All rights reserved.